LogoTalk: Supervisionsrunde zu Stottern bei Jugendlichen und Erwachsenen in der Logopädie

Frühbucherrabatt für 2023 VERLÄNGERT bis 15. September wegen großer Nachfrage!

LogoTalk: Supervisionsrunde zu Stottern bei Jugendlichen und Erwachsenen in der Logopädie

Dozent/-in
Beginn
25. Mai 2023 17:30
Ende
25. Mai 2023 20:00
Fortbildungspunkte
Unterrichtseinheiten á 45 Minuten 3
Fortbildungspunkte (Onlineseminar) 1.5
Hier findest Du alles zur Neuregelung für die Punktevergabe bei Onlineseminaren.
Online-Seminar:
Dieses Seminar findet online statt. Technische Hilfe findest du in unseren FAQ.

75,00 

17 vorrätig

Dieses Seminar verschenken

Du denkst, dieses Seminar wäre perfekt für Kollegen oder Mitarbeiter? Dann kannst du einen Geschenkgutschein für diesen Kurs kaufen und ihn entweder per E-Mail verschicken oder ausdrucken.

Artikelnummer: LOGO_2896734129 Kategorien: , , , Schlagwörter: , , ,

Vorfreude ist die schönste Freude :)

Zeitplan

Donnerstag, 25.05.2023: 17:30 - 20 Uhr

Beschreibung der Fortbildung

Neu und nur bei Logomania: LogoTalk – die Supervisionsrunde 

Beim LogoTalk hast Du die einmalige Möglichkeit, Fragen und konkrete Patienten-Fälle, bei denen Du nicht weiter kommst oder einfach fachlichen Input brauchst, mit einem Experten (=DozentIn) und vielen erfahrenen KollegInnen zu besprechen – und das Ganze bequem von zuhause aus! Jeder LogoTalk ist einem konkreten Thema gewidmet, auf das intensiv und detailliert eingegangen wird. 

In dieser Einheit dreht sich alles rund um das Stottern bei Jugendlichen und Erwachsenen in der Logopädie. Dabei liegt der Fokus auf der Stottermodifikationstherapie (Non-Avoidance-Ansatz) für Jugendliche und Erwachsene. Detaillierte Fragen zu  kindlichen Redeflussstörungen können nur bedingt beantwortet werden. Der Dozent Sascha Inderwisch war von 2014 bis 2020 primär als Lehrlogopäde (Unterricht und Supervision) an der Berufsfachschule für Logopädie in Fürth für die Fachbereiche “Redeflussstörungen” und “Dysphagie”, und zuletzt an der Staatlichen Berufsfachschule für Logopädie am Klinikum der Universität München für den Fachbereich “Neurologische Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen” tätig. Aktuell ist er  vorwiegend als freiberuflicher Referent an verschiedenen Bildungseinrichtungen in der Aus- und Weiterbildung von LogopädInnen aktiv.

Wie läuft der LogoTalk ab?

Etwa 1-2 Wochen vor Seminarbeginn erhältst du von uns eine Info-Mail, wie und wo vorab Deine Fragen oder Patientenbeispiele einreichen kannst, die Du gerne besprechen möchtest (bitte nichts unaufgefordert einreichen). UnserE ExpertIn hat so die Möglichkeit, die Fragen thematisch sinnvoll zu sortieren und sich speziell auf Dein Anliegen vorzubereiten. 

Während des LogoTalks findet dann eine Art Online-Supervision statt, bei dem die eingereichten Fragen zunächst vom Experten behandelt werden und dann in der Runde von max. 18 TeilnehmerInnen besprochen wird.

So erhältst Du als TeilnehmerIn unglaublich viel wertvollen Input, der genau auf Deine Bedürfnisse zugeschnitten ist und bekommst sogar noch Fortbildungspunkte dafür.

Diese Themenbereiche des Stotterns sind vom LogoTalk ausgeschlossen

  • Alles rund um das Lidcombe-Programm
  • Ansätze der Sprechrestrukturierung (wie z.B. Fluency-Shaping)
  • Detaillierte Fragen zu  kindlichen Redeflussstörungen können nur bedingt beantwortet werden

Besonderheit

  • kleiner Kurs: maximal 18 TeilnehmerInnen

Weitere LogoTalks

Wie funktioniert das Online-Seminar technisch?

Klicke hier, um eine genaue Anleitung zu erhalten. Zur Durchführung des Online-Seminars wird die Software Zoom verwendet.