Gebärden in der Unterstützten Kommunikation – Zertifikats-Aufbau-Kurs nach Standard der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V.

Wegen großer Nachfrage: Frühbucherrabatt 2021 VERLÄNGERT bis 14.10.2020 - Jetzt buchen!

Gebärden in der Unterstützten Kommunikation – Zertifikats-Aufbau-Kurs nach Standard der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V.

Dozent/-in
Beginn
20. Juni 2021 9:00
Ende
20. Juni 2021 16:30
Veranstaltungsort
Marsstraße 22, München, Deutschland   Auf der Karte ansehen
Fortbildungspunkte:
8

205,00 

Zertifikatskurs

 
Ziel:
Gebärden sind für viele Menschen, die nicht oder nur wenig über Lautsprache kommunizieren, eine geeignete und vor allem sehr effektive Methode sich zu verständigen. Der Einsatz von Gebärden kann zudem – wie anderer Methoden in der UK auch- den Lautspracherwerb unterstützen.
Die Nutzung von Gebärden im Sinne der Unterstützten Kommunikation verändert auch die Kommunikation der sich lautsprachlich äußernden Kommunikationspartner. Gebärden können zudem spontan, ohne Hilfsmittel und ortsunabhängig zum Einsatz kommen.
Inhalte des Kurses:

Historischer Überblick über das Thema Gebärden
Gebärdensprache, lautsprachbegleitendes vs. lautsprachunterstützendes Gebärden
Von der Zeigegeste zum ersten Wort
Vokabular-Auswahl und Wahl der Gebärdensammlung
Aspekte beim Erlernen von Gebärden
Einsatz im Alltag und Etablierung im Umfeld

Methoden:
Neben fachlichen Inputs hat dieser Kurs vor allem praktische Anteile. Das Erlernen von Gebärden und Ideen zur Vermittlung an andere stehen im Mittelpunkz.
Wichtig

Die Teilnahme an einem Zertifikats-Aufbaukurs setzt den Besuch eines Zertifikats-Einführungskurses nach Standard der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V.
Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt. Bei einer aktiven Teilnahme erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. Dieses ist bereits im Seminarpreis enthalten.
Dieser Kurs kann als Teil der Fortbildungsreihe zur UK-Fachkraft nach Standard der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. besucht werden.

 

 

Vorfreude ist die schönste Freude :)

Zeitplan

Sonntag: 9 - 16:30 Uhr

Beschreibung der Fortbildung

Zertifikatskurs

Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. (UK)

 

Ziel:

Gebärden sind für viele Menschen, die nicht oder nur wenig über Lautsprache kommunizieren, eine geeignete und vor allem sehr effektive Methode sich zu verständigen. Der Einsatz von Gebärden kann zudem – wie anderer Methoden in der UK auch- den Lautspracherwerb unterstützen.
Die Nutzung von Gebärden im Sinne der Unterstützten Kommunikation verändert auch die Kommunikation der sich lautsprachlich äußernden Kommunikationspartner. Gebärden können zudem spontan, ohne Hilfsmittel und ortsunabhängig zum Einsatz kommen.

Inhalte des Kurses:

  • Historischer Überblick über das Thema Gebärden
  • Gebärdensprache, lautsprachbegleitendes vs. lautsprachunterstützendes Gebärden
  • Von der Zeigegeste zum ersten Wort
  • Vokabular-Auswahl und Wahl der Gebärdensammlung
  • Aspekte beim Erlernen von Gebärden
  • Einsatz im Alltag und Etablierung im Umfeld

Methoden:

Neben fachlichen Inputs hat dieser Kurs vor allem praktische Anteile. Das Erlernen von Gebärden und Ideen zur Vermittlung an andere stehen im Mittelpunkz.

Wichtig

  • Die Teilnahme an einem Zertifikats-Aufbaukurs setzt den Besuch eines Zertifikats-Einführungskurses nach Standard der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V.
  • Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt. Bei einer aktiven Teilnahme erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. Dieses ist bereits im Seminarpreis enthalten.
  • Dieser Kurs kann als Teil der Fortbildungsreihe zur UK-Fachkraft nach Standard der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. besucht werden.