Verbale Entwicklungsdyspraxie und die Assoziationsmethode nach McGinnis

Wegen großer Nachfrage: Frühbucherrabatt 2021 VERLÄNGERT bis 14.10.2020 - Jetzt buchen!

Verbale Entwicklungsdyspraxie und die Assoziationsmethode nach McGinnis

Dozent/-in
Beginn
20. Februar 2021 10:00
Ende
20. Februar 2021 17:30
Veranstaltungsort
Marsstraße 22, München, Deutschland   Auf der Karte ansehen
Fortbildungspunkte:
8

170,00 

Artikelnummer: LOGO_1357223929 Kategorie: Schlagwort:

Vorfreude ist die schönste Freude :)

Zeitplan

Samstag: 10 -17:30 Uhr

Beschreibung der Fortbildung

Kinder mit dyspraktischen Problemen haben Schwierigkeiten Artikulationsbewegungen gezielt und willkürlich zu planen.

Die Sprech- und auch Sprachstörung   zeigt sich in  unverständlicher Sprechproduktion mit inkonsequenten Aussprachfehlern – und   betrifft manchmal    Phoneme, aber  vor allem Phonemfolgen.  Die  Sprachentwicklung ist oft eingeschränkt ( z.B. Wortfindungsstörungen )  und  fällt auf durch ihre    Therapieresistenz.

Wird diese  hartnäckige Störung nicht erkannt, kann ein Therapieerfolg lange auf sich warten lassen.

Ziel des 1. Teil des Seminares ist es, die Symptome der verbalen Entwicklungsdyspraxie , sowie differentialdiagnostische Merkmale zur Abgrenzung zu anderen Aussprachestörungen zu erkennen.

Im 2.Teil wird der Therapieansatz nach McGinnis vorgestellt.

Modifiziert ist dieser Ansatz auch für   „nicht-sprechende – “, junge   Kinder  und oder Kinder mit besonderen Bedarfen (auch ohne VED) geeignet, um ihnen den Weg in die Sprache zu öffnen.

Anhand von Videobeispielen  werden Symptome und und Therapiebeispiele verdeutlicht.

 

Anmerkung: bitte einen roten und blauen Stift mitbringen.