Syntax-Therapie mit PLAN (nach Kauschke & Siegmüller (Hrsg.) 2017)

Wegen großer Nachfrage: Frühbucherrabatt 2021 VERLÄNGERT bis 14.10.2020 - Jetzt buchen!

Syntax-Therapie mit PLAN (nach Kauschke & Siegmüller (Hrsg.) 2017)

Dozent/-in
Beginn
24. September 2021 11:00
Ende
25. September 2021 14:30
Fortbildungspunkte:
15

290,00 

20 vorrätig

Artikelnummer: LOGO_9378224246 Kategorien: , Schlagwort:

Vorfreude ist die schönste Freude :)

Zeitplan

Freitag: 11 - 19 Uhr

Samstag: 9 - 14:30

Beschreibung der Fortbildung

In diesem Seminar wird den TeilnehmerInnen Handwerkszeug vermittelt, mit dem individuelle sprachsystematische Therapieziele bei Erwerbsstörungen auf der syntaktischen Ebene hergeleitet und in die Praxis umgesetzt werden können. Den theoretischen Hintergrund des Seminars bildet der Patholinguistische Therapieansatz (PLAN, Kauschke & Siegmüller (Hrsg.) 2017) mit seinen syntaktischen Therapiebereichen zum Aufbau von ersten Wortkombinationen, zur Verbzweitstellung und zur Flexibilisierung von Satzstrukturen sowie zum Aufbau von Äußerungen mit grammatisch eingebundenen Verben („Schnittstellentherapie“). Der rote Faden des Seminars verläuft von der frühen zur späten syntaktischen Entwicklung, welche jeweils kurz theoretisch erklärt und dann in Bezug auf Diagnostik und Therapie vertieft wird. Die einzelnen Therapiebereiche werden vorgestellt, mit Beispielen verdeutlicht und die therapeutische Umsetzung vertieft.

Hierbei werden die unter der Herausgeberschaft von Kauschke & Siegmüller (2017) erschienenen einzelfallorientierten „Materialien zur Therapie nach dem Patholinguistischen Ansatz: Syntax und Morphologie“ einbezogen.